Sie sind hier

Phytotherapie

Einem jeglichen Land wächst seine Krankheit selbst und auch seine Arznei selbst.“ (Paracelsus)

 

 

Die Pflanzenheilkunde gehört zu den ältesten Heilmethoden der Welt. Pflanzen (griech. Phyton = Gewächs) stellten jahrtausendelang die nahezu einzigen Heilmittel dar und lieferten die ersten Grundstoffe zur Herstellung von Arzneien. Auch heute noch stammen viele Arzneimittel direkt oder in abgewandelter Form von Pflanzen ab (z.B. Digitalis – Fingerhut, Aspirin – Weidenrinde). Im Gegensatz zur Schulmedizin, wo es in der Regel um einzelne isolierte Wirkstoffe geht, machen wir uns in der Naturheilkunde die Heilkraft der ganzen Pflanze zu Nutzen. Eine Pflanze ist ein Vielstoffgemisch und enthält z.B ätherische Öle, Gerbstoffe, Bitterstoffe, Schleimstoffe, Alkaloide und viele andere. Hinzu kommt, dass in der Phytotherapie gerne mehrere Pflanzen kombiniert werden um ein breiteres Wirkungsspektrum zu erreichen.

 

In meiner Praxis stellt die Phytotherapie eine wichtige Säule in der Behandlung dar und wird bei fast allen Krankeitsbildern begleitend eingesetzt. Nach einer ausführlichen Anamnese erstelle ich für Sie individuelle Tee- oder Tinkturrezepturen, stelle Ihnen Salben zusammen oder empfehle Ihnen bestimmte Pflanzen, die Sie in Ihre Ernährung integrieren sollten, denn schon Hippokrates sagte: „Eure Nahrung soll eure Medizin und eure Medizin soll eure Nahrung sein“

(c) Naturheilpraxis Karoline Steuernagel I Impressum